Losung für Dezember

Freue dich und sei fröhlich,
du Tochter Zion! Denn siehe, ich
komme und will bei dir wohnen,
spricht der HERR.
Sacharia 2.14

Video zum Thema: Segen

KiGo

 
Rabe_Rafael.jpg

Schaut doch mal nach:

Gottesdienste/KiGO

 

TelefonSeelsorge

Wir suchen Sie für unser Team!
Bewerben Sie sich jetzt für den Ausbildungskurs 2021.

„Jeder braucht mal Hilfe.“ so lautet das Motto der TelefonSeelsorge. Und Probleme, die unlösbar scheinen, zeigen sich meist nach einem Gespräch am Telefon, einer Mail- oder Chatberatung mit einem TelefonSeelsorgenden in einem anderen Licht.

Für diesen Dienst sucht die TelefonSeelsorge® Düren-Heinsberg-Jülich Menschen, die sich als ehrenamtliche TelefonSeelsorger:in ausbilden lassen möchten. „Wer Lust und Zeit für ein Ehrenamt hat, vielleicht selbst mal eine Krise erlebt und einen Weg heraus gefunden hat, wer ein gutes Gespür für sich und andere Menschen hat, der ist bei uns richtig“, erklärt Margot Kranz, Leiterin der Stelle, das Profil eines TelefonSeelsorgenden.

Sind Sie zwischen 27 und 65 Jahren alt und suchen nach einer neuen Herausforderung im Umgang mit sich selber und anderen? Dann ist ein Ehrenamt als TelefonSeelsorge:in vielleicht etwas für Sie. „Wir nehmen uns 1,5 Jahre Zeit für Ihre Ausbildung. Es geht darum, dass Sie auch über Selbsterfahrung lernen, wir vermitteln Ihnen einen fachlichen Hintergrund über die in der TelefonSeelsorge wichtigen Krisenfelder und Sie lernen eine seelsorgliche Gesprächsführung“, erläutert Myga Hünewinckell, Diplom-Psychologin und seit dem 01.02.21 stellvertretende Leitung und Mit-Ausbilderin in der TelefonSeelsorge in Düren. „Wir arbeiten in einer Gemeinschaft, in der Sie untereinander auch Rückhalt finden.“

Der Dienst am Telefon erfordert Zeit, insbesondere nachts, Belastbarkeit und emotionales Resonanzvermögen, sowie im Team der Seelsorger:innen Selbstwahrnehmung, Aufgeschlossenheit und christliche Lebensorientierung. Die Ausbildung dauert 1-1,5 Jahre.
Der nächste Ausbildungskurs beginnt im November 2021 und findet dienstagabends voraussichtlich online über Zoom statt, ausgenommen die Ferien (NRW). Interessierte sind herzlich zu Infoabenden am 27. Mai und 21. September - jeweils 18 – 19:30 Uhr online über Zoom - eingeladen. Melden Sie sich zu diesen Infoabenden über Mail oder telefonisch bei uns an.

Auf unserer neuen Webseite www.telefonseelsorge-dueren.de finden Sie weitere Informationen zu Terminen und Anmeldemöglichkeiten. Sie können uns auch anrufen 02421 – 10 40 3 oder schreiben uns eine E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

11.05.2021, Myga Hünewinckell


Krippenspielproben für Heiligabend

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. In diesem Jahr wollen wir endlich wieder ein Krippenspiel für den Familien-Gottesdienst in der kath. Kirche am Heiligen Abend um 15 Uhr einstudieren. Damit es bei möglichen Einschränkungen trotzdem stattfinden kann, wird es nur ein kleineres Krippenspiel mit weniger Darstellern geben. Deshalb sollten sich die Kinder, die mitmachen möchten, rechtzeitig im Gemeindebüro anmelden.

Außerdem wird es viel weniger Probentermine geben, an denen allerdings alle teilnehmen sollten. Sie finden donnerstags von 16 bis 17 Uhr in der Evangelischen Kirche statt. Hier sind die Termine: 9., 16. und 23. Dezember. Kinder, die zwischen 6 und 12 Jahren alt sind, können sich ab sofort anmelden. Das KiGo-Team freut sich darauf, mit den Kindern zu proben und ein schönes Krippenspiel aufzuführen.

Weihnachts-Gottesdienste

Um möglichst vielen Menschen den Besuch unserer Heiligabend-Gottesdienste zu ermöglichen, weichen wir in diesem Jahr auf die Katholische Kirche in Randerath aus, die uns unsere Schwestergemeinde dankenswerterweise zur Verfügung stellt und bieten zwei Gottesdienste an, zu denen alle herzlich willkommen sind.
Bitte planen Sie für den Besuch die Kontrolle der 3 G-Regel zeitlich ein.

Um 15 Uhr feiern wir einen Familien-Gottesdienst mit Krippenspiel, den Prädikantin Jessica Janssen und das KiGo-Team mit Kindern gestaltet.

Um 17 Uhr laden wir zu einer festlichen Christvesper mit Pfarrerin Beate Dickmann ein.

Am 2. Weihnachtstag findet um 10 Uhr ein musikalischer Gottesdienst mit Pfarrer Georg Dickmann in unserer Kirche statt.

Neujahrs-Gottesdienst in Jülich

Das neue Jahr heißen wir mit einem Gottesdienst um 17 Uhr in der Christuskirche in Jülich willkommen. Da es dort möglich ist, werden wir auch Abendmahl feiern. Pfarrerin Beate Dickmann und Pfarrer Dr. Udo Lenzig halten diesen Gottesdienst.

Im Anschluss wird herzlich zum Beisammensein ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus eingeladen.

Neu im Presbyterium

Am Sonntag, den 14. November, wurde mit der nachträglichen Einführung des 2020 gewählten Presbyteriums auch Berthold Rick in der Nachfolge der ausgeschiedenen Presbyterin Annette Kreisköther mit dem Presbyteramt betraut:

Mein Name ist Berthold Rick und ich bin 43 Jahre alt. Gemeinsam mit meiner Frau Melanie und unseren Kindern Finja (12 Jahre) und Maja (6 Jahre)
lebe ich in Randerath. Beruflich bin ich seit 2018 bei der Firma Lindt & Sprüngli in Aachen tätig. Ich freue mich, in Zukunft in der Gemeinde mitzuwirken und diese auch aktiv mitzugestalten. Mit meiner handwerklichen Ausbildung und meinen persönlichen Erfahrungen im Baugewerbe würde ich gerne die Kirchengemeinde zusätzlich im Bauausschuss unterstützen.

Randerath_Berthold2.jpg

Neu im Besuchsdienst

Wir freuen uns, drei neue Mitglieder in unserem Besuchsdienstkreis begrüßen zu dürfen:

Dora Kirchhoff, unsere wohl langjährigste Gemeindebriefausträgerin (seit 1978) wird im Gemeindebezirk Dremmen tätig sein. Sie ist 79 Jahre alt, hat 2 Töchter und 4 Enkelkinder und wohnt seit über 50 Jahren in Uetterath.

Mirjam Rabel wird ebenfalls in Dremmen Besuche machen. Sie ist 43 Jahre und wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Porselen. Sie ist aktiv im Kindergottesdienst und hat lange Zeit im Presbyterium mitgearbeitet.

Annemie Müthrath lebt seit 17 Jahren in Lindern und wird dort auch den Besuchsdienst wahrnehmen. Das kann sie gut mit ihrer Freude am Spazierengehen verbinden. Sie ist 73 Jahre alt, hat eine Tochter und 2 Enkelkinder.

Alle drei freuen sich auf die Begegnungen mit den Senioren*innen, die sie anlässlich der Geburtstage besuchen werden.

Jugendfreizeit Sommer 2022

Unsere Freizeit 2021 war ein voller Erfolg – ein herzlicher Dank an das engagierte Team!

Vom 23. Juli bis zum 6. August 2022 bieten wir wieder unsere beliebte Jugendfreizeit im Jugendfreizeitheim Merkausen an. Sie richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren und wird von unserem erfahrenen Team begleitet.
Unser Reiseziel liegt auf einem großen Gelände in schöner Natur zwischen Wiehl und Gummersbach, ganz für sich auf einer Anhöhe mit weitem Blick über das Bergische Land. Untergebracht sind wir in 2- und 3-Bett-Zimmern, bestens versorgt werden wir von der sehr guten Küche des Hauses. Es gibt ein abwechslungsreiches tägliches Programm für alle Interessen – von Relaxen bis Action.
Die Kosten betragen 475 €. Aus der Diakoniekasse unserer Gemeinde können Zuschüsse angefragt werden. Sprechen Sie gegebenenfalls Pfarrerin Dickmann an.
Flyer mit weiteren Infos und einem Anmeldeformular liegen an diversen Stellen ab Januar aus, werden von unserem Gemeindebüro gerne zugeschickt und sind auf unserer Homepage abrufbar.

 

Randerath_Merkausen_Foto_2.JPG